Original-Brief von Domo an „Kassensturz“!

Liebe Frau Kägi

Gerne nehmen wir Stellung zu Ihren Fragen betreffend Corona Virus:

Nebst den gesundheitlichen Risiken hat die Ausbreitung des Virus aber immer auch
volks- und betriebswirtschaftliche Konsequenzen. Zu den meist betroffenen Branchen gehören nebst Tourismus, Hotellerie, Gastronomie, Eventorganisation und Sport vor allem auch die private Reisebusbranche.

Alleine bei uns beträgt der wöchentliche Umsatzausfall mehrere CHF 100 000.00.

Die Situation wird von unserer Seite her ständig geprüft und entsprechend die notwendigen Maß­nahmen getroffen.

Für die Reise an den Gardasee (Provinz Trento) bestand zur Zeit der angesagten Reise keine offizielle Reise­warnung (keine rote Sperrzone). Viele Gäste wollten diese Reise auch antreten, die Hotelzimmer ­waren entsprechend gebucht und von uns auch bezahlt. Wie von offiziellen Fachstellen empfohlen, halten wir uns aktuell an die AGBs, welche bei Domo sehr kundenfreundlich sind (Stornobedingungen für Busreisen, z.B. 2 Wochen vor Reiseantritt lediglich 20% der Reisekosten). Wenn die Gäste frühzeitig annullieren, dann entstehen sehr geringen Stornokosten. Es ist jedoch für uns sehr schwierig, wenn sich die Gäste erst 1 Tag vor Abreise abmelden oder am Reisetag ohne Information nicht erscheinen. Die Plätze im Bus und die Ausflugsschiffe waren reserviert, die Reiseleiter und die Zimmer im Hotel gebucht.

Ihre Fragen:

Hat die Reise tatsächlich stattgefunden und können die Reisenden sicher heimkehren?

Ja, die Reise hat stattgefunden, weil einige Gäste auch reisen wollten und sich auf diese Reise gefreut haben. Für die Sicherheit unserer Gäste sind wir besorgt und die Gäste können sicher heimkehren.  Wie schon erwähnt, zu dieser Zeit war für diese Region keine rote Sperrzone.

Warum erhalten die Kunden weder Ihr Geld zurück noch eine Gutschrift?

Diese Aussage stimmt so nicht.
Zum Zeitpunkt der Reise, war diese Region keine rote Sperrzone und bestand auch keine offizielle Reise­warnung. Wie von den offiziellen Fachstellen empfohlen, halten wir uns an die aktuellen AGBs. Wenn jedoch frühzeitig annulliert wird, entstehen geringere Kosten oder man kann sich über eine Gutschrift für eine spätere Reise entscheiden.
Als der Karneval in Venedig abgesagt wurde, haben wir mehrere Gruppen annulliert – insgesamt über 600 Gäste – (da dies der Charakter der Reise maßgebend verändert hätte). Diese Reise wurde den Gästen rückvergütet.
Ebenso wurden diverse Großveranstaltungen – so z.B. 1 Gruppe von 800 Personen aufgrund des Risikos von größeren Menschenansammlungen, wie auch rund 2  – Dutzend Schulklassenfahrten und Firmenevents kostenlos storniert. Wir halten uns ganz klar an die Empfehlungen des BAG und WHO wie auch an unsere AGBs.

Wie sieht Ihre weitere Planung für Italienreisen aus?

Weitere Reisen nach Italien wurden bis Mitte April aufgrund der jetzt geltenden aktuellen Situation von unserer Seite her abgesagt. Die Gäste erhalten Reisegutscheine für eine spätere Reise im Herbst. Es kann auch kostenfrei storniert werden.

Fazit: Wenn die Reise in eine Sperrzone führt oder der Charakter der Reise verändert wird, annullieren wir und entschädigen die Gäste entsprechend. Ansonsten gelten unsere AGBs.

Sie schreiben auf Ihrer Homepage, Europareisen seien nicht mit einem größeren Risiko verbunden. Wie kommen Sie zu dieser Einschätzung?

Wir halten uns an die Empfehlungen der jeweiligen Fachmedien. Diese Information ist in der Zwischenzeit nicht mehr aktuell und wird angepasst.

Wir möchte dennoch darauf hinweisen, dass der Stress, welche die Angst vor diesem Virus in uns auslöst, das Immunsystem schwächt. Sicherlich ist eine gesunde Vorsichtsmaßnahme empfehlenswert. Wir sollten alle achtsam sein, dennoch nicht in Panik geraten, das schadet uns Allen.

Dürfen wir uns eine Frage an die Rechtsexpertin erlauben? Wer bezahlt die Flüge sowie die gebuchten Hotels von mehreren Touristiker (auch von Domo Mitarbeitern) an die ITB, welche abgesagt wurde?  Bis jetzt bleiben wir auf den Stornokosten sitzen, haben dafür jedoch Verständnis!

Wir wünschen für die Menschheit viel Kraft, diese Situation so gut wie möglich zu überstehen.

Freundliche Grüsse
Domo Reisen & Vertriebs AG • Rohrstrasse 36 • CH-8152 Glattbrugg • Switzerland
Tel. +41 (0)44 828 60 40 • Fax +41 (0)44 828 60 50 • www.domo-reisen.ch